SPD Wendlingen

SPD-Ortsverein gegen Verkaufsöffnung an Heiligabend

Pressemitteilungen

Der SPD-Ortsverein hofft weiterhin darauf, dass möglichst viele Einzelhandelsgeschäfte ihren Beschäftigten einen erholsamen Heiligabend ermöglichen. Obwohl dieser 2017 auf einen Sonntag fällt, können bestimmte Läden ihre Türen für ein paar Stunden öffnen.

Unbestritten ist die Weihnachtszeit für den Einzelhandel extrem wichtig und gerade auch für viele lokale Geschäfte, die mit der Konkurrenz um Amazon, eBay und Co. hart zu kämpfen haben ein besonders umsatzstarker Monat. Trotzdem gebe es „genug Möglichkeiten, die Weihnachtseinkäufe für die Feiertage rechtzeitig zu erledigen. Warum jetzt gerade an einem Sonntag, noch dazu an Weihnachten, geöffnet werden soll, erschließt sich niemandem. Beim Ostersonntag käme auch keiner auf die Idee einen offenen Einkauf zu fordern. Für uns ist klar, Sonntag ist Familienzeit! Viel zu viele müssen an diesem Tag schon arbeiten, da darf die Ausnahme nicht zur Regel werden“, so der Wendlinger Ortsvereinsvorsitzende Simon Bürkle.

 

Umso erfreulicher ist es das viele Einzelhandelsunternehmen in Wendlingen, wie beispielsweise Edeka in der Stadtmitte, an Heiligabend nicht öffnen. Ketten wie Aldi, Lidl, Kaufland und Penny haben bereits nachgezogen und ebenfalls angekündigt das die Geschäfte am 24. Dezember geschlossen bleiben. Am Ende liegt es aber vor allem an den Kunden, ein deutliches Zeichen zu setzen.

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden