Name:
Wahlprogramm SPD Wendlingen

Wir freuen uns über Ihr Interesse für die Liste des SPD-Ortsvereins zu den Gemeinderatswahlen am 26. Mai 2019.

Unser ausführliches Wahlprogramm finden Sie hier.

 

Platz 1: Ansgar Lottermann

Name:

Jurist, Referatsleiter im Sozialministerium

59 Jahre, verheiratet, drei Kinder

"Ich möchte mich im Gemeinderat weiterhin für eine lebenswerte Stadt und eine sozial gerechte Kommunalpolitik einsetzen."

 

Platz 2: Simon Bürkle

Name:

Arbeitsvermittler

28 Jahre, Ortsvereinsvorsitzender und stellv. Vorsitzender DLRG OG Wendlingen

„Ich trete ein für die Unterstützung des Ehrenamtes und eine stärkere Einbindung aller Bürger in politische Prozesse. Wichtig sind mir sozial gerechte Entscheidungen.“

 

Platz 3: Sonja Geiselhart

Name:

Pflegedienstleiterin i. RR., Stadträtin

69 Jahre, 2 Kinder

„Ich möchte mich vor allem im sozialen Bereich engagieren. Die Bedürfnisse der älteren Mitbürger auf den Gebieten Gesundheit, Pflege und Altersarmut liegen mir besonders am Herzen.“

 

Platz 4: Siegfried Haufe

Name:

Bauunternehmer und Stadtrat seit 1994

71 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

„Ich stehe für eine solide Finanzpolitik. Die Anliegen des Handwerks und der mittelständischen Industrie kenne ich. Mitgliedschaft und Engagement in Vereinen ist für mich selbstverständlich.“

 

Platz 5: Hansjörg Fritz

Name:

Schreinermeister, Vorsitzender Zeltspektakelverein

60 Jahre, verheiratet, 1 Kind

„Das soziale Miteinander und eine maßvolle Weiterentwicklung unserer Stadt ist mir wichtig. Ebenso die Vereins- und Kulturarbeit.“

 

Platz 6: Christa Schimpf

Name:

Krankenschwester des DRK

72 Jahre, verheiratet, 1 Kind

„Meine Schwerpunkte liegen im kulturellen und sozialen Bereich, von Kindern bis Senioren. Besonders wichtig ist mir auch das menschliche Miteinander, ökologisches Handeln sowie die ansprechende optische Gestaltung unserer Stadt.“

 

Platz 7: Kurt Kliche

Name:

Diplomingenieur

38 Jahre, verheiratet

„Ich möchte eine starke Bürgerbeteiligung fördern, um bezahlbaren Wohnraum und moderne Mobilität für alle gemeinsam umzusetzen. Die digitalen Möglichkeiten will ich hierzu nutzen.“

 

Platz 8: Özen Katmerci

Name:

Verwaltungsjuristin

32 Jahre

„Wichtig ist mir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, hierzu gehört auch eine kostenlose Kinderbetreuung und bezahlbarer Wohnraum.“

 

Platz 9: Michael Gruber

Name:

Freier Architekt

51 Jahre, verheiratet

„Ich werde mich für eine Stadtentwicklung einsetzen, der menschliche Maßstäbe zu Grunde liegen. Zudem liegt mir die nächste Generation am Herzen, für die es gilt, berufliche und persönliche aber auch sportliche Perspektiven weiter zu entwickeln.“

 

Platz 10: Sandra Schüle-Bausch

Name:

Rechtsanwältin

31 Jahre, verheiratet

„Ich setze mich für Chancengerechtigkeit, die Belange junger Familien und die Steigerung der Lebensqualität in Wendlingen, bspw. durch eine zentrale Wasserenthärtungsanlage, ein.„

 

Platz 11: Florian Kiebel

Name:

Student

22 Jahre

„Für ein junges und buntes Wendlingen.“

 

Platz 12: Hannah Fritz

Name:

Volunteer

19 Jahre

„Ich möchte mich dafür einsetzen, daß die Meinungen der jüngeren Generation mehr berücksichtigt werden.“

 

Platz 13: Norbert Knoll

Name:

Systemkoordinator

55 Jahre, verheiratet, 1 Kind

„Ich möchte mich mit der Stadt Wendlingen für eine bessere zusammen Arbeit zwischen den Schulen und Vereinen einsetzen.“

 

Platz 14: Renate Dietrich

Name:

Steuerfachwirtin

64 Jahre, 2 Kinder

„Ich möchte zu einer positiven zukunftsorientierten Entwicklung der Stadt beitragen.“

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

03.07.2019, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Runder Tisch "Hören rote Ohren besser?"
Teilnehmen, aktiv und dabei sein. Wer will das nicht? Schlechte Raumakustik und individuelle Hörverluste können …

31.07.2019, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr SPD-Stammtisch Plochingen
Der Plochinger SPD Ortsverein lädt alle SPD Mitglieder/innen, Freunde und Interessierte im Umkreis zum Stammtisch …

14.09.2019, 08:00 Uhr - 13:00 Uhr SPD-Flohmarkt

Alle Termine

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info