BM Steffen Weigel zum Wendlinger Masterplan Kommunale Wohnungspolitik

Veröffentlicht am 12.06.2018 in Ortsverein

Das Thema Wohnen stand im Vordergrund des Runden Tisches der SPD 60+ im Kreisverband Esslingen. Wohnen, mit seinen vielen Facetten, hat für ältere Menschen eine wichtige Bedeutung. Wohnen im eigenen Heim, solange es möglich ist, steht im Vordergrund. Es ist daher von zentraler Bedeutung, dass mir die Stadt, in der ich lebe, dazu die Voraussetzungen bietet. Wohnen und Infrastruktur gehören zusammen. Und genau diese Frage stellte der Runde Tisch dem Bürgermeister Steffen Weigel aus Wendlingen. 

Sehr trocken hörte sich der Titel "Masterplan Kommunale Wohnungspolitik" an. Das was sich dahinter versteckte erstaunte und begeisterte die Besucher. In einem kurzen Eingangsstatement ging Bürgermeister Weigel noch auf die aktuelle Situation in Bezug auf die Unterbringung von Flüchtlingen ein.

Hier ist die Stadt gut aufgestellt. Der vorgestellte Masterplan umfasst den Zeitraum bis 2035. Sechs Themenbereiche wurden erörtert: Ausgangslage, Entwicklungsperspektiven für Wendlingen a.N., wohnungsnachfragende Haushalte und Neubaubedarfe, Flächenbedarfe und- potentiale, Steuerungsmöglichkeiten, und wie gehe ich strategisch vor.

Hier kann nur kurz Wichtiges gestreift werden. Ausgehend von einer Haushaltsgröße von 2.12 Personen liegt der jährliche Neubaubedarf - im sogenannten Bestandserhalt plus bei 39 Wohneinheiten. Bei preisgebundenen und preisgünstigen Wohnungen liegt der Anteil bei 11 neuen Wohnungen im Jahr. In Wendlingen liegt der aus dem Masterplan errechnete Flächenbedarf bei 23,8 ha. Die bis 2035 geplanten Maßnahmen verbrauchen 20,83h. Im Herbst 2018 werden 2 von der Stadt gebaute Häuser mit 17 Wohneinheiten fertig. Um diesen Masterplan zu erstellen und umzusetzen sind viele Vorarbeiten in der Verwaltung, Beschlüsse im Gemeinderat und einiges mehr erforderlich. Axel Tschorn, selbst ehemaliger SPD Gemeinderat, lobte Steffen Weigel und den Gemeinderat für diese herausragende Leistung.

Für den interessanten und kurzweiligen Vortrag bedankte sich Beate Schweinsberg-Klenk bei Steffen Weigel.

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

28.02.2019, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr Wahl der SPD-KandidatInnen für die Gemeinderatswahl

06.03.2019, 19:00 Uhr - 22:30 Uhr Politischer Aschermittwoch mit Andreas Kenner

26.03.2019, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Im Alter in der Wohnung bleiben
Die Wohnberatungsstelle Kirchheim/Teck und die Sozialstation Wendlingen stellen sich vor. Außerdem berichtet die …

Alle Termine

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info