Briefwahl Erleichterung versprochen und dann dagegen gestimmt

Veröffentlicht am 27.11.2020 in Landespolitik

Für den Kirchheimer SPD Landtagsabgeordneten Andreas Kenner steckt die Politik nach eigenen Worten immer noch voller Überraschungen. So war er sich sicher, dass der von der SPD-Landtagsfraktion im Rahmen der Debatte über die neuen Corona Bestimmungen gestellte Antrag, den Bürgerinnen und Bürgern bei der Landtagswahl am 14. März 2021 mit den Wahlunterlagen auch gleich die Briefwahl Unterlagen zuzusenden, eine deutliche Mehrheit erhalten wird. Das wäre in Anbetracht des Ziels der Kontaktbeschränkungen in Corona Zeiten laut Andreas Kenner genau das richtige Signal gewesen. 

Außerdem wären dadurch die Wahlämter unserer über 1000 Städte und Gemeinden deutlich entlastet worden. Auch die Sicherheit der tausenden ehrenamtlichen Wahlhelfer und Helferinnen in den Wahllokalen hätte sich so erhöhen lassen, weil es durch hohe Briefwahl Zahlen zu keinen Schlangen in den Wahllokalen gekommen wäre. Dafür haben ja auch die Grünen bis zum 26. November noch geworben, was ich ausdrücklich begrüßt habe.

Umso erstaunter zeigte sich Andreas Kenner dann über das Abstimmungsergebnis im Landtag.
Während die FDP Fraktion den Antrag der SPD unterstützt hat, haben CDU und GRÜNE dagegen gestimmt. Für Kenner ist das ist echte Nibelungen Treue in der Koalition, wenn die GRÜNEN komplett gegen ihre eigene Ankündigung stimmen.

Nun „dürfen“ die Bürgerinnen und Bürger halt wie jedes Jahr bei den Wahlämtern ihre Briefwahl Unterlagen beantragen. Bürgernähe sieht laut Kenner anders aus.
Das wird dann bei den zu erwartenden an die 50% BriefwahlwählerInnen bei den Ämtern für massenhaft Arbeit sorgen. Das hätten die Grünen durch ein anderes Abstimmungsverhalten verhindern können

 

Anstehende Termine

Alle Termine öffnen.

28.07.2021, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Wie gestalten wir die Zukunft?
Die SPD Senioren*innen diskutieren mit Dr. Nils Schmid (MdB) über die Zukunftspolitik der SPD im In- und Ausland.

Alle Termine

Kontodaten des Ortsvereins

IBAN:   DE53 6129 0120 0553 2440 00    

BIC:     GENODES1NUE   

Institut: Volksbank Nürtingen eG

 

Gerne erhalten Sie von uns eine Spendenquittung ausgestellt. Teilen Sie uns Ihre Kontokatdaten (Name, Adresse) dazu bitte über das Kontaktformular mit.

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

Ein Service von websozis.info