Einladung zur Jahreshauptversammlung am 30. Juli

Veröffentlicht am 18.07.2020 in AG 60plus

Der SPD-Ortsverein Wendlingen lädt alle Mitglieder und Interessierten zu seiner Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen am Donnerstag, 30. Juli um 19 Uhr im Gasthaus Lamm (Großer Saal) ein.

Neben den turnusgemäßen Wahlen berichten der Ortsvereinsvorsitzende Simon Bürkle und der Fraktionsvorsitzende Ansgar Lottermann über die Aktivitäten der Wendlinger Sozialdemokraten in diesem und dem vergangenen Jahr. Bei der anschließenden Aussprache bietet sich die Möglichkeit über die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die Maßnahmen der Bundes- und Landesregierung zu sprechen. Es gibt aber auch noch andere Themen, wie beispeilsweise die zum Teil weitreichenden Weichenstellungen im Wendlinger Gemeinderat.


Stimmberechtigt sind nur Mitglieder des SPD-Ortsvereins Wendlingen. Interessierte sind jedoch herzlich eingeladen an der Versammlung sowie der Diskussion teilzunehmen. Der Große Saal im Gasthaus Lamm ermöglicht es alle Abstands- und Hygieneregeln, die von der Landesregierung vorgeschrieben sind, einzuhalten. Eine entsprechende Bestuhlung ist vorhanden. Wie in allen Restaurants gilt auch im Gasthaus Lamm für den Weg vom Eingang zum Sitzplatz die Maskenpflicht.

Eine vorherige Anmeldung über das Kontaktformular des Ortsvereins ist zwingend erforderlich um zu gewährleisten, dass die maximale Personenanzahl nicht überschritten wird.

 

Kontodaten des Ortsvereins

IBAN:   DE53 6129 0120 0553 2440 00    

BIC:     GENODES1NUE   

Institut: Volksbank Nürtingen eG

 

Gerne erhalten Sie von uns eine Spendenquittung ausgestellt. Teilen Sie uns Ihre Kontokatdaten (Name, Adresse) dazu bitte über das Kontaktformular mit.

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info