Große Zustimmung für Argyri Paraschaki

Veröffentlicht am 15.05.2021 in Wahlen

Am Wochenende hat die SPD Baden-Württemberg auf einem Landesparteitag ihre Liste für die Bundestagswahl aufgestellt. Dabei wurde die Esslinger Kandidatin Argyri Paraschaki auf Platz 31 nominiert und erhielt dort mit rund 90% Zustimmung eines der besten Ergebnisse. „Das zeigt mir, dass ich als Person, aber vor allem mit meinen Themen vollen Rückhalt in meiner Partei habe. Ich will im Wahlkampf alle Menschen ansprechen, auch diejenigen, die sich von der Politik gerade eher fern halten. Wir brauchen sie für eine stabile Demokratie. Und ich bin überzeugt, die SPD hat die richtigen Angebote für sie“, gibt sich Paraschaki kämpferisch.

Die Landesliste wird von der SPD-Vorsitzenden Saskia Esken auf Platz eins angeführt. Mit der Liste wird nach Auffassung des Wendlinger Ortsvereisvorsitzenden Simon Bürkle ein starkes Angebot gemacht: „Wir haben eine tolle Mischung aus erfahrenen und neuen, jungen Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt“. Ein Viertel der Direktkandidaten ist jünger als 35 Jahre, die große Mehrheit davon Frauen. „Unser Kandidatenteam für den Bundestag ist so jung, so weiblich und so divers wie nie“, sagte Esken in ihrer Rede.

Vor Ort in der „Hölle Süd“, der EWS-Arena, in der sonst die Handballer von Frisch Auf Göppingen spielen, waren nur die Kandidierenden und der erweiterte Landesvorstand anwesend. Der Großteil der 320 Delegierten - so auch die Vertreter des Wendlinger Ortsvereins - verfolgte den Parteitag hingegen zuhause an den Computern. Auch die Abstimmungen erfolgten digital.

 

Anstehende Termine

Alle Termine öffnen.

08.10.2022, 11:00 Uhr - 15:00 Uhr Kreisparteitag SPD KV Esslingen

29.10.2022, 10:00 Uhr - 13:30 Uhr SPD-Kreisparteitag

19.11.2022 - 19.11.2022 Landesparteitag

Alle Termine

Kontodaten des Ortsvereins

IBAN:   DE53 6129 0120 0553 2440 00    

BIC:     GENODES1NUE   

Institut: Volksbank Nürtingen eG

 

Gerne erhalten Sie von uns eine Spendenquittung ausgestellt. Teilen Sie uns Ihre Kontokatdaten (Name, Adresse) dazu bitte über das Kontaktformular mit.

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Ein Service von websozis.info