Historiker Clemens Straub führt durch die Unterboihinger Friedhofskapelle

Veröffentlicht am 04.08.2018 in Ortsverein

Auf Einladung der Wendlinger Sozialdemokraten führte der Wendlinger Historiker Clemens Straub, der auch Mitglied des Museumsvereins ist, am vergangenen Mittwoch viele interessierte Zuhörer durch die Geschichte der Unterboihinger Friedhofskappelle "Zu unserer lieben Frau im Hirnholz".

Fast drei Jahrhunderte lang war die ehemalige Pfarrkirche, seinerzeit noch unter dem Namen "Ad sanctum Columbanum im Hürnholtz" bekannt, die einzige Pfarrkirche in Unterboihingen, bevor sie im 15. Jahrhundert von der neuen Pfarrkirche St. Kolumban abgelöst wurde.

Bei angenehm kühlen Temperaturen in der Kapelle erfuhren die Zuhörer viel über die mehr 700-jährige Geschichte der Kirche und die Bedeutung der nach dem Umbau 1971/72 entdeckten Wandmalereien. Aber auch kleine Anekdoten, wie die wegen Rissbildung gesperrte Fußbodenheizung, kamen nicht zu kurz.

Für die Führung und Organisation der Veranstaltung bedankte sich der Vorsitzende der Wendlinger Sozialdemokraten Simon Bürkle bei Clemens Straub und dem Ortsvereinsurgestein Norbert Nemitz.

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

14.09.2019, 08:00 Uhr - 13:00 Uhr SPD-Flohmarkt

Alle Termine

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

23.08.2019 10:09 Thorsten Schäfer-Gümbel im Interview
„Vermögensteuer wird keine Arbeitsplätze gefährden“ Das Interview auf rp – https://rp-online.de/politik/deutschland/kommissarischer-spd-chef-thorsten-schaefer-guembel-vermoegensteuer-wird-keine-arbeitsplaetze-gefaehrden_aid-45256001

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

Ein Service von websozis.info