Leserbrief "Kanonenbrückle als Friedenssymbol"

Veröffentlicht am 26.10.2021 in Ortsverein

Im Zuge der Dikussion um einen Abriss und Neubau oder Sanierung der historischen Kanonenbrücke über die Lauter ein Leserbrief von Michael Gruber, Schatzmeister des SPD-Ortsvereins Wendlingen:

Zum Artikel der Nürtinger Zeitung vom 21.10. : Was geschieht mit der Kanonenbrücke?

Bei der Diskussion über den Umgang mit der Kanonenbrücke vermisse ich die angemessene Würdigung ihrer Geschichte. Ich war selbst in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt zugegen, und wunderte mich darüber, die Notwendigkeit der Sanierung rein wirtschaftlich zu betrachten.

Der Abbruch der Brücke wurde im Rahmen mehrerer Alternativen erwogen, der Wille zum Erhalt war nicht zu erkennen.

Der Bau der Brücke erfolgte zu einer Zeit, in der die Auswirkungen des Krieges in Wendlingen spürbar waren, und unsere Angehörigen zu den Glücklichen zählten, das Inferno überlebt zu haben. Was lag da näher, als Kanonenrohre für friedliche Zwecke umzuschmieden, um zwei entfernte Ufer zu verbinden? Ich halte unsere Brücke aus Kanonenrohren für ein besonderes Bauwerk mit Stadtgeschichte und plädiere für Ihren Erhalt. Die Entstehung der Brücke sowie die damals federführend agierenden Personen sollten in einer Gedenktafel dokumentiert werden, dass die noch vielen Bürgern unbekannte Geschichte der Brücke einen festen Platz in der Geschichte der Stadt Wendlingen findet.  Den Stadträten und Fraktionen, die sich zum Teil geschlossen für eine rein wirtschaftliche Lösung aussprechen sei die Frage gestellt: Schätzen Sie die Gefahr eines Krieges als so gering oder die Friedfertigkeit der Völker als so groß ein, dass es derlei Symbolik nicht mehr bedarf?

 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

Anstehende Termine

Alle Termine öffnen.

08.12.2021, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Runder Tisch SPD AG 60plus
Dritte Welt Laden Köngen Was ist denn eigentlich fair? Die Antwort und Informationen von Gerlinde M …

26.01.2022, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Neujahrsempfang AG 60plus mit OB Matthias Klopfer

18.02.2022, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Neujahrsempfang SPD KV Esslingen

Alle Termine

Kontodaten des Ortsvereins

IBAN:   DE53 6129 0120 0553 2440 00    

BIC:     GENODES1NUE   

Institut: Volksbank Nürtingen eG

 

Gerne erhalten Sie von uns eine Spendenquittung ausgestellt. Teilen Sie uns Ihre Kontokatdaten (Name, Adresse) dazu bitte über das Kontaktformular mit.

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden

WebsoziInfo-News

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info